Meistertitel & WM-Teilnahme

Meistertitel & WM-Teilnahme

9:04,78 Minuten. Mit dieser Bestzeit aus dem Jahr 2016 stand Karl bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin an der Startlinie des Finals über 3.000 Meter Hindernis. Seit mehr als drei Jahren und Erfolgen in der Jugend hatte er kein Hindernisrennen mehr bestritten. Dass er in dieser Zeit alles andere als untätig war, stellte der 23-Jährige auf der blauen Bahn im Berliner Olympiastadion eindrucksvoll unter Beweis.

Karl Bebendorf steigerte sich um mehr als eine halbe Minute und lief in 8:33,59 Minuten zum Sieg vor Titelverteidiger Martin Grau (ASV Erfurt; 8:33,84 min). Ein echter Überraschungs-Coup. Zweieinhalb Wochen später erfüllte der Dresdner sogar noch die WM-Norm (8:29,00 min) und startete in Doha (Katar) erstmals bei einer Weltmeisterschaft.

Mehr Infos und Videos findet ihr auf: www.leichtathletik.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + acht =